Geschichte

Zukunft

Der hohe Qualitätsstandard der Firma Griensteidl GmbH wird auch in der zukünftigen Entwicklung des Unternehmens Maßstab aller Aktivitäten sein. Der Unternehmensverbund der Transdev-Gruppe ist Basis für eine erfolgreiche Entwicklung vor Ort und in der Region. Im Wettbewerb um ÖPNV-Leistungen ist das Unternehmen gut positioniert und blickt optimistisch in die Zukunft.

Gegenwart

Die Firma Griensteidl ist ein reines ÖPNV-Unternehmen, sie fährt Kundenverkehre im Euro-Industriepark sowie Linienverkehre im MVV als Kooperationspartner der Stadtwerke München.

In der angeschlossenen eigenen Werkstatt werden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sowie Abgas- und Sicherheitsprüfungen - auch für Fremdunternehmen - durchgeführt. Kontinuierlich wird der Fuhrpark durch innovative, fahrgastfreundliche Fahrzeuge ergänzt, um ihn so auf dem modernsten Stand zu halten. Jährlich erbringt die Griensteidl GmbH mit insgesamt 31 Fahrzeugen eine Gesamtfahrleistung von rund 2,1 Millionen Kilometer.

Vegangenheit

1949 wurde das Verkehrsunternehmen “Der Gläserne” mit zwei Reiseverkehrsomnibussen zur Beföderung von Ausflugsgästen von Josef P. Griensteidl, dem Namensgeber der Firma, gegründet. Bald wurden erste Linienfahrten durchgeführt. Die erste Linie verband das Würmtal mit der Münchner Innenstadt (Stachus). Bei Gründung des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) 1971 wurden die Linien in den Verbund eingebracht. 1975 übernahm Sohn Peter die Firma, baute sie erfolgreich aus und spezialisierte sich dabei auf den Linienverkehr. Im Jahr 1989 wurde das Familienunternehmen dann in eine GmbH umgewandelt. Neue Linien kamen hinzu. Die Erweiterung des Unternehmens machte einen größeren Betriebshof notwendig. Ende 1994 wurde der Neubau in Gröbenzell im Landkreis Fürstenfeldbruck bezogen. Seit 2002 ist die Griensteidl GmbH eine 100%ige Tochter der Transdev-Gruppe.